Menü Schließen

Nachhaltige Werkstofftechnik

Entdecke die Zukunft der Werkstoffe – studiere Nachhaltige Werkstofftechnik
Du möchtest Teil einer zukunftsfähigen Gesellschaft sein und einen Beitrag zur Dekarbonisierung und Modernisierung der Industrie leisten – und das mit exzellenten Jobaussichten? Dann ist der Bachelorstudiengang Nachhaltige Werkstofftechnik an der RWTH Aachen University genau das Richtige für dich.

Warum Nachhaltige Werkstofftechnik
Als Vorreiter der Kreislaufwirtschaft treiben unsere Absolventinnen und Absolventen Innovationen voran, die durch neue, bessere oder günstigere Werkstoffe oder Materialien ermöglicht werden. Im Studiengang dreht sich alles um die Steigerung der Nachhaltigkeit im Bereich der Werkstoffe und Materialien. Beispiele sind hier die CO₂-arme Herstellung und das Recycling von Materialien oder der an die Nutzung von Wasserstoff gekoppelte Innovationsbedarf in den Bereichen Mobilität, Gebäude und Industrie. Neben den Materialien lernst du die Prozesse des Schmelzens, Erwärmens, Umformens und der Veredelung kennen. Egal, ob du dich für Metalle, Gläser, Keramiken oder Kunststoffe interessierst: wir zeigen dir, wie du eine nachhaltige Werkstoffkette aufbaust.

Berufschancen und Perspektiven
Der Studiengang Nachhaltige Werkstofftechnik öffnet Türen in verschiedenen Bereichen, von der werkstofferzeugenden Industrie bis hin zu Forschungseinrichtungen und Behörden. Deine Expertise ermöglicht dir Tätigkeiten in der Werkstoffentwicklung, -produktion, und -prüfung; der Metallerzeugung und –verarbeitung sowie im Recycling. Der RWTH-typische Blick über den Tellerrand eröffnet sogar Betätigungsfelder in Umweltschutz, Vertrieb, Medizintechnik und der Unternehmensberatung

Warum den Studiengang wechseln?
Der Studiengang “Nachhaltige Werkstofftechnik” ist aktuell der modernste Studiengang der RWTH. Neben aktuellen Thematiken und zukunftsweisenden Befähigungen ist der Studiengang auf eine sinnvolle Kompetenzvermittelung und realistische Studierbarkeit getrimmt. Die Regelstudienzeit von 6 Semestern soll dort tatsächlich die Regel sein. Unter Betrachtung der hohen Durchschnittsstudienzeit in technischen Studiengängen der RWTH lohnt sich ein Wechsel auch aus anderen Studiengängen als “Werkstoffingenieuerwesen” selbst in höheren Semestern

Wechselempfehlungen für Studierenden B. Sc. Werkstoffingenieurwesen:

Anzahl ECTS-CreditsWechselempfehlung
0 – 60 CPWechsel bedingungslos empfohlen
60 – 120 CPWenn in Regelstudienzeit, dann fertig studieren. Ansonsten lohnt sich ein Wechsel definitiv
> 120 CPStudiert WerkIng fertig und schreibt euch in den Master NWT ein (geplanter Start SoSe 2025)

weitere Informationen

Weitere Informationen zum Bachelor und zum Master (ab SoSe 2025) findest du auf der Seite der RWTH Aachen.

Prüfungsordungen

Aktuelle Prüfungsordnungen findest du hier in den Amtlichen Bekanntmachungen der RWTH Aachen.